Startseite » Blog » Niemand mag Socken zu Weihnachten – wir schon!

Niemand mag Socken zu Weihnachten – wir schon!

Wer kennt nicht das Gefühl, voller Vorfreude das Geschenk an Weihnachten aufzureißen und – Überraschung – es sind wieder die selbstgestrickten Socken von Oma…

Doch Sparfüchse nutzen die Gelegenheit und verwenden alte, ausgeleierte Socken als Allzweckwaffe.

Wenn die Wohnung in neuem Glanz erstrahlen soll, genügt es oft schon, die Wände mit einer frischen Farbe zu streichen. Im Keller findet man meist noch einen alten Eimer voll Farbe vom letzten Umzug. Nur leider ist die Farbe darin fest, ausgetrocknet und klumpig.
Mit diesem Trick jedoch verzaubern Sie die unbrauchbaren Eimer in flüssige Farbe: Geben Sie einen Schuss Wasser hinzu und drücken Sie einfach die Farbe durch einen Strumpf. Der Strumpf funktioniert dabei wie ein feinmaschiges Sieb, die Farbe ist anschließend wieder wie neu.

Doch nicht nur die Wände sind renovierungsbedürftig, sondern ein energetische Sanierung oder ein barrierefreier Umbau soll das eigene Eigenheim wieder aufleuchten lassen? Wir beraten Sie gerne.

Und wie Sie Strümpfe noch verwenden können, erfahren Sie hier.

Von |2018-12-20T17:15:51+00:0010. Dezember 2018|Verbrauchertipps, Wissenswertes|

Über den Autor:

Julian Groh
Auszubildender im zweiten Lehrjahr. Bloggt als Gastautor für die Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.