Katers Kapital Wertpapiere Aktien Börse Märkte

Chefvolkswirt der DekaBank, Dr. Ulrich Kater

Der Dax hielt in dieser Woche nicht nur die Kursgewinne der vergangenen Wochen, er baute sie sogar noch aus. Weiterhin prallen alle Corona-Einschränkungen an den Märkten ab. Die wirtschaftlichen Einbußen der zweiten Welle sind zwar vorhanden. Dies bestätigten in den letzten Tagen die jüngsten Stimmungsumfragen bei den Unternehmen. Aber sie fallen bei weitem nicht so drastisch aus wie im Frühjahr. Mittlerweile haben fast alle Aktiengesellschaften über die Gewinnentwicklung im dritten Quartal berichtet. Mehr Unternehmen als sonst haben dabei positiv überrascht. Dies ist auch ein Zeichen dafür, dass die Wirtschaft ein großes Maß an Anpassungsfähigkeit an den Tag legt. Selbst in den Branchen, die von Corona besonders hart betroffen sind, wie etwa der Verkehrssektor, regen sich Hoffnungen auf wieder bessere Geschäfte im kommenden Jahr.

Arbeitsmarkt läuft

Im Mittelpunkt der Wirtschaftsdaten steht in der kommenden Woche der Bericht vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt. Für den November ist ein weiterer deutlich überdurchschnittlicher Beschäftigungsaufbau zu erwarten. Zwar kann dadurch die durch die Corona-Krise entstandene Beschäftigungslücke noch längst nicht geschlossen werden. Trotzdem hat sich die Arbeitslosenquote in den USA in den vergangenen Monaten erstaunlich gut entwickelt. Sie sank von knapp 15 Prozent auf zuletzt knapp 7 Prozent und verdeutlich damit die ungewöhnlich rasante Dynamik des Corona-Konjunkturmusters. Ein Hingucker könnte auch das Treffen der OPEC werden. Der zuletzt wieder leicht angestiegene Ölpreis wird jedoch eher noch nicht dazu führen, dass die Fördermengen wieder erhöht werden.