Startseite » Blog » Guter Jahresauftakt

Guter Jahresauftakt

Nach einer alten Börsenregel geben die ersten fünf Handelstage eines Jahres den Trend für das Gesamtjahr vor. Demnach müsste 2017 ein ganz ordentliches Aktienjahr werden. Der Dax sprang am ersten Tag um etwa ein Prozent nach oben und bewegte sich dann seitwärts weiter. Leider ist statistisch betrachtet an dieser – wie an vielen anderen – Börsenregeln wenig Substanz. Es gibt eher Gründe, den eigentlichen Jahresstart erst in der nächsten Handelswoche zu sehen – zu wenig Marktteilnehmer waren aktiv, die Umsätze entsprechend gering. Sowohl die Zins- als auch die Aktienmärkte haben noch keine klare Richtung gefunden – nach den Aktienkursanstiegen der zurückliegenden Wochen erscheint eine Korrektur jedoch wahrscheinlich.

Kein Wunder, es fehlte noch an richtungsweisenden, fundamentalen und neuen Informationen. Die ersten Wirtschaftsdaten des Jahres waren gleichwohl ermutigend: die Stimmung in den europäischen Unternehmen konnte nochmals zulegen. Spanien meldete für das gesamte Jahr 2016 eine Rekordsenkung der Arbeitslosigkeit, was symptomatisch ist für die wirtschaftliche Erholung in einigen Teilen des Euroraums. Und mit den neuen Inflationszahlen ist auch bereits ein Thema angeschnitten, das uns in diesem Jahr begleiten wird, nämlich die Frage: Wie stark wird die Inflation anziehen? An der Aussicht für ein weiteres turbulentes Aktienjahr hat sich bislang nichts geändert – nur halt nicht gleich in der ersten Woche.

Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank, dem Wertpapierhaus der Sparkassen

Von |2017-01-20T12:27:24+00:009. Januar 2017|Katers Kapital, Wissenswertes|

Über den Autor:

Dr. Ulrich Kater
Dr. Ulrich Kater ist als Chefvolkswirt verantwortlich für die Kapitalmarkteinschätzung der DekaBank und wird regelmäßig das Börsengeschehen kommentieren.