UmzugschecklisteIn Mainz leben und lernen über 31.000 Studenten. Jedes Jahr kommen neue hinzu, andere ziehen wieder weg – The circle of (Uni-) Life…

Doch auch ganz allgemein erfreut sich die Rheinmetropole großer Beliebtheit. Und jedes Mal bedeutet der Umzug einen großen Einschnitt: Eine neue Umgebung, neue Kontakte und jede Menge zu erledigen…

Damit der Umzug möglichst reibungslos verläuft, erklären wir in unserer Reihe „Ab ins Heim“ worauf es beim Umzug ankommt.

Verträge und Abonnements kündigen oder ummelden

Alle laufenden Verträge, die nach dem Umzug nicht mehr benötigt werden, wie die Mitgliedschaft im Fitnessstudio von nebenan, sollten Sie rechtzeitig kündigen. Rechtzeitig bedeutet, dass die Mitgliedschaft dann ausläuft, wenn Sie umziehen und Verträge nicht über Monate hinweg doppelt laufen. Hier gilt es also eigentlich nur die Kündigungsfristen zu beachten.

Des Weiteren sollten Sie Verträge/Abonnements, die weiterhin bestehen sollen, auf Ihre neue Adresse ummelden. Dies können zum Beispiel Zeitschriften-Abos, aber auch der Internetanbieter sein.

Paare sollten auch hier darauf achten, dass Verträge eventuell doppelt laufen. Überlegen Sie also, welche Verträge gekündigt und welche zusammengelegt werden können.

Kontowechselhilfe

Wenn Sie in eine neue Stadt ziehen, wird sich gegebenenfalls nicht nur Ihre Anschrift ändern, sondern auch Ihre Bankverbindung. Vergessen Sie also nicht, die betroffenen Unternehmen rechtzeitig zu informieren, um beispielsweise Zusatzkosten bei Rücklastschriften zu vermeiden. Als Kunde der Sparkasse Mainz können Sie selbstverständlich auch ganz komfortabel unsere Kontowechselhilfe nutzen. Dann erledigen wir das Benachrichtigen Ihrer Vertragspartner und übertragen Ihre Daueraufträge, Lastschriften und sonstige Zahlungen automatisch auf Ihr Girokonto der Sparkasse Mainz.

Nachsendeauftrag einstellen

Ein Nachsendeauftrag sorgt dafür, dass Pakete und Briefe, die an Ihre alte Adresse geschickt werden, dennoch bei Ihnen (bei der von Ihnen hinterlegten Adresse) ankommen. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass wichtige Dokumente, Pakete oder Rechnungen durch Missverständnisse oder vergessene Adressmitteilungen auf dem Postweg verloren gehen.

Damit alles reibungslos verläuft, sollten Sie den Nachsendeauftrag spätestens eine Woche vor dem Umzug einrichten.