UmzugschecklisteIn Mainz leben und lernen über 31.000 Studenten. Jedes Jahr kommen neue hinzu, andere ziehen wieder weg – The circle of (Uni-) Life…

Doch auch ganz allgemein erfreut sich die Rheinmetropole großer Beliebtheit. Und jedes Mal bedeutet der Umzug einen großen Einschnitt: Eine neue Umgebung, neue Kontakte und jede Menge zu erledigen…

Damit der Umzug möglichst reibungslos verläuft, erklären wir in unserer Reihe „Ab ins Heim“ worauf es beim Umzug ankommt.

Haushaltskonto

Wenn Sie als Paar zusammen ziehen, ergibt es Sinn, sich ein Haushaltskonto anzulegen. Darüber lassen sich die gemeinsamen, regelmäßigen (Miete, Strom, Einkauf) und auch unregelmäßigen Kosten fair aufteilen. Ermitteln Sie also erstmal grob die gemeinsamen Kosten, die Sie monatlich haben, indem die jährlichen Zahlungen auf einen Monat runtergerechnet werden und bauen Sie sich zusätzlich noch einen Puffer für unerwartete Kosten ein. Haben Sie Ihren Bedarf ermittelt, können Sie überlegen, ob Sie die Kosten gleichmäßig aufteilen oder eventuell gewichtet, beispielsweise nach Einkommen. Der Anteil an diesen Kosten kann bequem per Dauerauftrag vom jeweiligen persönlichen Konto auf das Haushaltskonto überwiesen werden.

Ihren Finanzbedarf über Ihr Handy ermitteln? Das geht! Mit der Finanzchecker App der Sparkasse Mainz.