Regenbogenflagge im Himmel

Der Christopher Street Day in Mainz 2020 kann stattfinden, denn Mainz ist bunt – daran ändert zum Glück auch die Corona-Pandemie nichts. Fest steht aber auch, dass der „CSD“ nicht so wie in den letzten Jahren durchgeführt werden kann. Daher geht es im Jahr 2020 vorwiegend um Sichtbarkeit.

Die Veranstalter rufen daher dazu auf, am Wochenende 1. und 2. August stolz und bunt vor die Tür zu gehen. Auch wir machen gerne mit und werden als Sparkasse bunt sein – als Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt. Unter dem Hashtag #geMAINZam können Fotos die Sichtbarkeit dann auch in den sozialen Medien schaffen und Mainz von seiner buntesten Seite präsentieren, denn Vielfalt findet überall statt.

Gegen Diskriminierung und Ausgrenzung

Der Christopher Street Day erinnert an einen Aufstand gegen Polizeiwillkür am 28. Juni 1969. Gewalttätige Razzien der New Yorker Polizei in Kneipen mit trans- und homosexuellem Publikum führten zu tagelangen Straßenschlachten. Heute wird an den Wochenenden rund um das historische Datum für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert.

Weitere Informationen zum CSD 2020 in Mainz gibt es auf sommerschwuele.de.