Als die Sparkasse Mainz 1827 ins Leben gerufen wurde, gaben ihr die Gründer ein Stammkapital von 2000 Gulden mit auf den Weg. Eine ordentliche Summe, wenn man bedenkt, dass die Pfarrei Undenheim (in Mundart „Unnerum“ genannt) etwa zur selben Zeit rund die Hälfte dieses Betrages als Jahreseinkunft verbuchen konnte. Denn immerhin galt die Pfarrei damals als einträglichste des Dekanats Oppenheim. Dieses und viele weitere Details zur Undenheimer Historie sind uns deswegen heute noch bekannt, weil in der Gemeinde Undenheim das aktive Bewahren und Erinnern der eigenen Geschichte eine besonders lebendige und vielfältige Tradition hat.

Wer auf 1250 Jahre Vergangenheit zurückschauen kann, hat allen Grund dazu, aus diesem reichhaltigen Fundus zu schöpfen. Als echte Rheinhessen werden die Undenheimer dieses Jubiläum nicht nur „begehen“ – sie werden es mit Recht feiern. Denn das gemeinsame Feiern ist es, das uns inmitten einer der schönsten Landschaften Europas unser Gefühl von Heimat gibt, uns Rheinhessen verbindet und ein wichtiger Teil unserer Identität ist.

Das gilt nicht nur für jeden Einzelnen von uns oder für unsere Dorfgemeinschaften. Es gilt ebenso für Traditionsunternehmen unserer Region, wie die Sparkasse Mainz. Seit 190 Jahren begleiten wir als ältestes Kreditinstitut der Region aktiv die Wünsche und Ideen, die harte Arbeit und das Streben nach Wohlstand der rheinhessischen Bürgerinnen und Bürger. Den wirtschaftlichen Erfolg, das soziale Miteinander und die kulturelle Vielfalt Rheinhessens zu mehren, ist seitdem unser Auftrag. Diesen Zielen widmen wir auch künftig unseren Einsatz und unser Engagement.

Unsere besten Wünsche für eine erfolgreiche und glückliche Zukunft gelten im Angesicht von 1250 Jahren bewegter und bewegender Geschichte den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Undenheim.

Weitere Informationen, Hintergründe und Termine finden Sie auf der Jubiläums-Seite der Gemeinde Undenheim.