Startseite » Blog » Integration durch Bildung

Integration durch Bildung

Die Förderstiftung der Sparkasse Mainz unterstützt in 2016 zwei sozialpädagogische Integrationsprojekte mit 38.000,00 Euro.

Der Vorstand der Sparkasse Mainz, Thorsten Mühl, Ingrid Kölzer-Spitzkopf und Michael Weil, überreichte am 14. Januar gemeinsam mit Landrat Claus Schick der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen (KVHS) einen Spendenscheck über 38.000,00 Euro. Frau Monika Nickels, die Leiterin der KVHS, nahm die Spende für sozialpädagogische Zwecke entgegen.

Mit dem erwirtschafteten Kapital aus dem Vermögen der Förderstiftung werden in 2016 erneut soziale Projekte mit Integrationsbezug unterstützt. Die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen wird die Spendensumme für zwei Maßnahmen zur Vorbereitung von Flüchtlingen auf das Berufsleben in Deutschland verwenden. Die Sparkasse Mainz unterstreicht mit dieser Spende ein weiteres Mal ihr gesellschaftliches Engagement für eine gelungene Integration.

1. Unterstützung eines Pilotprojekts für junge Flüchtlinge mit Bleibeperspektive in Deutschland (KVHS)

Hinsichtlich des Fachkräftemangels in Deutschland wurde von der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen ein Projekt ins Leben gerufen, welches Flüchtlingen eine fundierte Ausbildung in einem handwerklichen Beruf ermöglichen soll. Dabei finden die jungen Menschen zunächst Unterstützung beim deutschen Spracherwerb und werden in den Kursen der KVHS in einem weiteren Schritt auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Zusätzlich nehmen die Flüchtlinge an mindestens zwei Praktikumsphasen in einem handwerklichen Betrieb teil. Hier sammeln sie praktische Erfahrungen für den weiteren Berufsweg und bekommen einen Einblick in das Arbeitsleben in Deutschland. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses werden die Teilnehmer bei der Fortsetzung der Schullaufbahn oder beim direkten Eintritt in den Beruf unterstützt. Ziel ist es, den jungen Menschen eine Perspektive im Arbeitsleben in Deutschland aufzuzeigen und gleichzeitig geeignete Nachwuchskräfte für handwerkliche Berufe zu finden. Für diese Kurse werden der KVHS 16.000,00 Euro zur Verfügung gestellt.

2. Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bei der Schulbildung (KVHS)

Die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen hat gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen noch ein weiteres Projekt für Flüchtlinge konzipiert. Dabei richtet sich diese Maßnahme speziell an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Jugendlichen erlangen durch die Kurse der KVHS frühzeitig deutsche Sprachkenntnisse auf B2-Niveau (Deutsch für den Beruf), um sich leichter und schneller im späteren Berufsleben integrieren zu können. Zum Abschluss des Projektes erlangen die Teilnehmer als deutschen Schulabschluss die Berufsreife. Durch entsprechende Praktikumsphasen in Handwerksbetrieben wird die Maßnahme ergänzt und die Teilnehmer bekommen informative Einblicke in das Berufs- und Arbeitsleben in Deutschland. Die KVHS erhält hierfür Zuwendungen in Höhe von 22.000,00 Euro.

Von |2017-07-13T15:51:08+00:0014. Januar 2016|Ihre Sparkasse, Jahresabschluss 2016, Presse|

Über den Autor:

Thomas Bach
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse Mainz. Bloggt und twittert mit den Schwerpunkten Geschäftspolitik, Kapitalmarkt und Immobilien. Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen sowie für das Sponsoring der Sparkasse.