• Ab 01. September einheitlicher Beginn der Servicezeiten in allen Geschäftsstellen ab 09:00 Uhr
• Geschäftsstellen in Budenheim, Guntersblum, Mainz-Laubenheim und Mainz-Ebersheim künftig an drei Tagen pro Woche geöffnet
• Leistungsspektrum bleibt an allen vier Standorten vollumfänglich erhalten
• Kunden wünschen flexiblere Beratungszeiten

Mainz, 13. Juli 2017

Ab dem 01. September 2017 führt die Sparkasse Mainz neue Servicezeiten ein. Die Geschäftsstellen der Sparkasse werden morgens künftig grundsätzlich einheitlich ab 09:00 öffnen. Bislang waren diese Zeiten teilweise lokal abweichend gestaltet. An den Standorten Budenheim, Guntersblum sowie in Mainz-Laubenheim und Mainz-Ebersheim werden die Geschäftsstellen ab dem 01. September wie folgt geöffnet sein:

Montag und Donnerstag von 09:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00

Dienstag von 09:00 bis 13:00

Mittwoch und Freitag sind diese Geschäftsstellen ausschließlich für individuelle Beratungen nach vorheriger Terminvereinbarung besetzt.

Grund für die Konzentration der Servicezeiten auf drei Tage ist die veränderte Nutzung insbesondere der alltäglichen Bankdienstleistungen. Diese Leistungen werden von Kunden der Sparkasse inzwischen zu großen Teilen auf digitalem Weg, über das Kunden-Servicecenter oder, unabhängig von den regulären Servicezeiten, an den Selbstbedienungs-Terminals genutzt. Die Wünsche der Kunden an ihre Geschäftsstelle vor Ort entwickeln sich für verschiedene Leistungskomplexe wie Service oder Beratung sehr unterschiedlich.

Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz

Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz

Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, erklärt hierzu: “Was die persönliche Beratung betrifft, haben Geschäftsstellen weiterhin einen sehr hohen Stellenwert für unsere Kunden. Allerdings wird dieses Angebot naturgemäß viel seltener in Anspruch genommen als alltägliche Serviceleistungen. Für Beratungen steht hierbei auch zunehmend der Wunsch nach größerer zeitlicher Flexibilität im Mittelpunkt, während „starre“ Zeiten an Bedeutung verlieren.“

Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz

Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz, ergänzt:
„Die heutige Arbeitswelt, in der sich unsere Kunden bewegen, verstärkt bei diesen die Nachfrage nach Terminen außerhalb der stationären Servicezeiten und oft auch nach Beratungen zu Hause. Wir können das gut nachvollziehen und gehen gerne auf dieses veränderte Bedürfnis unserer Kunden ein.“

Das angebotene Leistungsspektrum bleibt bei allen vier Geschäftsstellen uneingeschränkt erhalten. Weiterhin steht ein bewährtes Team als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Sparkassenkunden der Geschäftsstellen in Budenheim, Guntersblum, Mainz-Laubenheim und Mainz-Ebersheim können, neben der gewohnten persönlichen Betreuung während der Servicezeiten, weiter rund um die Uhr auf Bargeldversorgung und Selbstbedienungsterminals zurückgreifen. Auch Beratungstermine für die individuelle Finanzplanung werden weiterhin wochentäglich vergeben. Diese Beratungen werden, wie bisher, auch außerhalb der regulären Servicezeiten und auf Wunsch beim Kunden zu Hause angeboten.

Die Sparkasse Mainz betreibt insgesamt 21 Geschäftsstellen, 27 Selbstbedienungscenter sowie ihr Kunden-Servicecenter und bietet damit eines der dichtesten Filialnetze in ihrem Geschäftsgebiet.