Gäste verteilen 3.000 Euro für soziale Projekte

Die Projektpartner der PS-Veranstaltung 2019

Die Projektpartner der PS-Los-Veranstaltung 2019

Die Sparkasse Mainz fördert jedes Jahr viele Projekte und Einrichtungen aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Soziales. Dieses gesellschaftliche Engagement wird auch durch die PS-Lotterie der Sparkassen ermöglicht. Mit einem neuen Veranstaltungsformat ging die Sparkasse Mainz nun einen innovativen Weg der finanziellen und kommunikativen Förderung: Unter dem Motto „Feier!Abend.“ lud die Sparkasse Mainz am 24. Oktober 2019 zur Afterwork-Party ein und gab den Gästen vor Ort die Möglichkeit, über die Verteilung von 3.000 Euro an zusätzlichen Spendengeldern zu entscheiden. Mit diesem Beteiligungsansatz wird das Engagement der Kunden direkt mit den einzelnen Projekten in Verbindung gebracht. Die Sparkasse versteht ihr Netzwerk zu Vereinen und Ehrenamtlichen sowie zu vielen Kunden in der Region dabei als Plattform. Auf deren Grundlage sollen sowohl die finanzielle Förderung sozialer Zwecke als auch die Ansprache potenzieller neuer Unterstützer für Vereine und Initiativen gestärkt werden.

Drei Projekte erhalten zusätzliche Spendengelder

Rund 120 Gäste folgten der Einladung und nahmen die Möglichkeit wahr, sich in ungezwungener Atmosphäre direkt mit den regionalen Projektpartnern auszutauschen. Stellvertretend für viele hundert Projekte, die bereits durch die Sparkasse Mainz gefördert wurden, durften drei Vereine aus unterschiedlichen Themenbereichen ihre Arbeit vorstellen. Im Anschluss daran gaben die Gäste ihre Stimmen ab und verteilten damit die von der Sparkasse Mainz zur Verfügung gestellten Spendengelder in Höhe von 3.000 Euro. Das Abstimmungsergebnis fiel wie folgt aus:

Kinderschutzbund Mainz: 1.410 Euro

HELFER sind TABU:            960 Euro

Pulse of Europe Mainz:        630 Euro

Die Projekte im Einzelnen:

HELFER sind TABU

Der Verein „Helfer sind TABU“ hat sich im Jahr 2018 gegründet. Immer mehr haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter von Hilfsdiensten, Feuerwehren und Polizei sehen sich im täglichen Einsatz mit Aggressionen und Gewalt konfrontiert. Daher möchte der Verein Helfer unterstützen, Täter abschrecken, die Bevölkerung sensibilisieren und Wertschätzung für Helfer erzeugen. Ihm gehören Vertreter der Rettungsdienstbehörde des Landkreises Mainz-Bingen, der Feuerwehr in der Stadt Mainz sowie der Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser Hilfsdienst, Johanniter-Unfall-Hilfe und Rettungsdienst Corneli an.

Pulse of Europe Mainz

Pulse of Europe ist eine überparteiliche und unabhängige Bewegung der europäischen Zivilgesellschaft. Ihr Ziel ist ein vereintes, demokratisches Europa, in dem die Achtung der Menschenwürde, die Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlagen des Gemeinwesens sind. Zur Erreichung dieser Ziele möchte Pulse of Europe ein europäisches Bewusstsein vermitteln.

Kinderschutzbund Mainz

Der Kinderschutzbund Mainz ist Lobby für alle Kinder und möchte als solche auf Themen hinweisen, die Kinder in unserer sich wandelnden Gesellschaft beschäftigen und betreffen. Dazu bietet der Kinderschutzbund Mainz Beratung, Förderung und Bildung in seinen Einrichtungen und Projekten an. Er beteiligt sich als Fachverband der Kinder- und Jugendhilfe und macht seinen Einfluss auf politischer Ebene für kindgerechtere Lebensbedingungen, Unterstützung für Familien, Chancengleichheit in der Bildung, bessere Gesundheitsförderung, soziale Sicherheit und Partizipation von Kindern und Jugendlichen in politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen geltend.

Hintergrundinformation PS-Lotterie

Seit 1952 wird das PS-Los-System der Sparkassen mit dem Ziel der Pflege des Spargedankens durchgeführt. Ein PS-Los setzt sich aus dem monatlichen Sparbetrag von € 4,00 sowie dem Losanteil von € 1,00 zusammen. Der Sparbetrag wird den Kunden einmal jährlich, jeweils im Dezember, gutgeschrieben. Neben der Möglichkeit auf Geldgewinne und attraktive Sachpreise fördert das PS-Los-System mit jedem Los Projekte und Einrichtungen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Bildung und Sport. Die rund 530 Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe setzen sich ganz bewusst für die Entwicklung der Regionen und das Wohl der Menschen vor Ort ein. Allein im Jahr 2018 flossen 422 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte, an Vereine und Initiativen. Davon kamen rund 90,7 Millionen Euro der Sportförderung von Breiten- bis Spitzensport, auch in Rheinhessen, zugute. Nach der öffentlichen Hand sind Sparkassen zudem der größte Kulturförderer in Deutschland.

Ihre Ansprechpartner:

Thomas Bach
Thomas Bach, Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 06131/200-2258
Fax: 06131/200-82258
E-Mail: thomas.bach@sparkasse-mainz.de
Daniel Hörner, Kommunikationsreferent
Telefon: 06131/200-2427
Fax: 06131/200-82427
E-Mail: daniel.hoerner@sparkasse-mainz.de