Am 28. und 29. Januar findet der 54. Regionalwettbewerb von Jugend musiziert statt. Nach dem Motto „Talente finden und fördern“ zeigen musikalische Nachwuchstalente aus dem ganzen Landkreis ihr Können. Die Sparkasse Mainz unterstützt das Peter-Cornelius-Konservatorium mit 1.000,- Euro bei der Ausrichtung des Wettbewerbs.

Auf den Gängen hört man Brahms und Schubert, durch die Wände klingen sanft die Stimmen der Solo-Sopranisten. Schon seit Wochen wird fleißig geprobt in den Räumlichkeiten des Peter-Cornelius-Konservatoriums in Mainz, um für den Regionalwettbewerb bestens vorbereitet zu sein. Neun lange und lernintensive Monate liegen hinter den jungen Künstlern und die Anspannung ist bei allen Beteiligten deutlich zu spüren. Die Generalprobe ist mittlerweile durch und nun wird voller Vorfreude dem Ereignis am kommenden Wochenende entgegengefiebert.

Die Stücke für den Wettbewerb haben sich die Nachwuchskünstler selbst ausgesucht. Aus den verschiedensten Epochen, von Barock, über Klassik bis hin zur Romantik, mussten die Künstlerinnen und Künstler eine für sich passende Stückauswahl treffen. Zudem muss mindestens ein Stück aus der Neuzeit, also dem 20. Jahrhundert, abgebildet werden. Des Weiteren bedarf es bei der Titelauswahl taktischen Geschicks. Wird ein eher nicht so gängiges Stück gewählt, erzielt man bei der Jury meist eine höhere Aufmerksamkeit als bei einem bekannten Stück, zu dem sich bei vielen Zuhörern schon eine bestimmte Fassung im Ohr eingeprägt hat. Nur selten entscheiden sich mehrere Teilnehmer für dasselbe Werk. Durch das breite Spektrum im Musikrepertoire können sich Gäste somit auf die unterschiedlichsten Stücke aus den verschiedensten Gattungen freuen.

In diesem Jahr findet der Regionalwettbewerb im Peter-Cornelius-Konservatorium, der größten Musikschule des Landes Rheinland-Pfalz, statt. „Für viele junge Künstlerinnen und Künstler ist die Teilnahme am Wettbewerb Jugend musiziert ein großer und wichtiger Schritt auf ihrem Weg zur professionellen Musikkarriere. Gerade durch die Teilnahme an vielen Wettbewerben machen die jungen Talente auf sich und ihr Können aufmerksam“, erklärt Dr. Gerhard Scholz, Wettbewerbsleiter von Jugend musiziert und Direktor des Peter-Cornelius-Konservatoriums.

In den letzten Jahren seien die Teilnehmerzahlen beim Wettbewerb kontinuierlich gestiegen. Hätten die Kinder erst einmal ihre Leidenschaft für die Musik entdeckt, falle es deutlich leichter, das zeitintensive künstlerische Engagement mit dem straffen Zeitplan in Zeiten der Ganztagsschule zu vereinbaren. Oft werde in den Vorbereitungsphasen noch bis in den späten Abend hinein geprobt. „Nach wie vor ist die Leistungsbereitschaft der jungen Künstler sehr hoch und insbesondere die Spitzengruppe bewegt sich auf höchstem musikalischem Niveau. Die Nachwuchstalente sind hochmotiviert, denn schließlich führt jede Teilnahme an einem Wettbewerb zu neuen Kontakten und bringt die Musikerinnen und Musiker ein Stück ihrem großen Ziel näher“, so Scholz weiter.

Schon seit vielen Jahren begleiten die Sparkassen in Rheinland-Pfalz aktiv den Wettbewerb von Jugend musiziert. „Wir freuen uns, mit unserem Engagement den wichtigsten musikalischen Nachwuchswettbewerb für klassische Musik in Deutschland unterstützen zu können und junge Talente unserer Region zu fördern. Es ist beeindruckend, mit wie viel Leidenschaft, Ehrgeiz und Motivation die Nachwuchskünstler für die Musik einstehen. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern jede Menge Spaß und weiterhin viel musikalischen Erfolg“, betont Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz.

Dr. Gerhard Scholz hält fest: „2016 war ein prächtiges Jahr für Jugend musiziert und ich hoffe, dass auch 2017 wieder sehr erfolgreich werden wird. Wir freuen uns sehr, die Sparkasse Mainz wieder als engagierte Unterstützerin an unserer Seite zu wissen.“

Die erfolgreichsten Musikerinnen und Musiker des Regionalwettbewerbs qualifizieren sich zugleich für den Landeswettbewerb, der Ende März ebenfalls ins Mainz stattfinden wird. Wer dort am besten abschneidet, hat es sogar bis ins große Bundesfinale in Paderborn geschafft.

Interessierte, die das musikalische Wettkampfgeschehen selbst mit verfolgen möchten, sind beim Wettbewerb am kommenden Wochenende und beim Abschlusskonzert am 02. März im Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz herzlich willkommen.

Samstag, 28. Januar 2017, 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 29. Januar 2017, 10.00 – 16.00 Uhr

Peter-Cornelius-Konservatorium
Binger Str. 18
55122 Mainz

Hintergrundinformationen:

Bundesweit nehmen rund 20.000 junge Menschen jährlich an dem 1963 gegründeten Wettbewerb teil. Junge Talente im Alter von 12 bis 20 Jahren zeigen dabei ihr Können. Die Ensemble-Schwerpunkte „Akkordeon“ und „Neue Musik“ garantieren außergewöhnliche Hörerlebnisse. In den Solowertungen wird mit der Sparte „Klavier“ eine musikalische Königsklasse repräsentiert. Popmusik, Gesang und vieles mehr komplettieren den Wettbewerb zu einem breiten Spektrum an musikalischen Erlebnissen. Die Sparkassen begleiten den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen. Weltbekannte Stars der Klassik, wie beispielsweise Anne-Sophie Mutter, debütierten im Rahmen dieses Wettstreits.