Die Sparkasse Mainz besetzt Schlüsselpositionen in den Bereichen Firmen und Private Banking zum 01. Februar 2019 neu. Marc Barber übernimmt die Position des Vertriebsdirektors Firmen von Michael Birlin. Michael Hammer wird neuer Vertriebsdirektor des Bereichs Private Banking.
Das Kreditinstitut gestaltet damit die Nachfolge von Michael Birlin, bisheriger Vertriebsdirektor Firmen, der zum 01. April 2019 in den Vorstand der Sparkasse Göttingen berufen wurde. Mit Marc Barber und Michael Hammer setzt die Sparkasse Mainz auf erfahrene Führungskräfte aus den eigenen Reihen.

Marc Barber übernimmt den Bereich Firmen

Marc Barber, diplomierter Bankbetriebswirt, ist seit über 20 Jahren für die Sparkasse Mainz tätig. Das Team des gebürtigen Mainzers umfasst 20 Mitarbeiter in vier Abteilungen. Gemeinsam betreuen sie die Firmen-, Gewerbe- und Geschäftskunden der Sparkasse sowie das Bauträgergeschäft. Marc Barber, der neben zahlreichen Fachweiterbildungen sein Studium an der Frankfurt School of Finance & Management absolvierte, spezialisierte sich zunächst als Experte für das Wertpapiergeschäft und begleitet inzwischen seit 10 Jahren erfolgreich verschiedene Führungspositionen der Sparkasse. In seiner bisherigen Position prägte er maßgeblich die Weiterentwicklung des Geschäfts mit vermögenden Privatkunden sowie insbesondere den signifikanten personellen Ausbau des Beratungsteams in diesem Segment. Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz, sieht in der neuen Führung des Bereichs Firmen eine langfristige Perspektive: „Marc Barber hat seit vielen Jahren seine Leidenschaft und seine Kompetenz für das Geschäft mit den vermögenden Privatkunden unter Beweis gestellt. Sein hierbei aufgebautes exzellentes Netzwerk in der Region und sein profundes Verständnis für die Ansprüche unserer Kunden wird er in seiner neuen Position vollumfänglich für den heimischen Mittelstand einsetzen können.“

„Unsere Region profitiert enorm von engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern. Gleichzeitig steht der Mittelstand vor großen Aufgaben und braucht eine entsprechend intensive und kompetente Begleitung. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem Team Lösungen für den Erfolg unserer gewerblichen Kunden zu entwickeln“, so Marc Barber.

Michael Hammer wird Vertriebsdirektor des Bereichs Private Banking

Michael Hammer, Bankbetriebswirt und Master of Business Administration, übernimmt bereits seit fünf Jahren als Abteilungsleiter Führungsverantwortung im Bereich Private Banking. Mit seinem Team begleitet er alle vermögenden Privatkunden und Private Banking-Mandate der Sparkasse. Auch das Stiftungsmanagement sowie die Kooperationen in der Vermögensverwaltung werden von ihm verantwortet. Michael Hammer absolvierte seine Ausbildung zum Bankkaufmann ab 1987 bei der Deutschen Bank. Verschiedene Expertenpositionen im Wertpapiergeschäft führten ihn dort zu beruflichen Stationen unter anderem in München, Hongkong und Frankfurt.

„Die Kombination aus nationaler wie internationaler Expertise sowie der seit Jahren von ihm gelebten regionalen Philosophie unserer Sparkasse macht Michael Hammer für uns zum idealen Nachfolger für Marc Barber. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit beider Führungspersönlichkeiten ist darüber hinaus eine optimale Basis für die künftig noch engere Verzahnung der Bereiche Private Banking und Firmen“, so Michael Weil.

Michael Hammer betont: „Menschen beim Aufbau oder bei der Verwaltung ihres Vermögens erfolgreich zu begleiten, ist weit mehr als ein Rechenexempel mit verschiedenen Anlageklassen. Wir brauchen zuerst ein tiefes Verständnis für unser Gegenüber, bevor wir wissen können, welche unserer Instrumente jeweils individuell passen. Das macht diese Arbeit so herausfordernd und gleichzeitig auch sehr persönlich.“