Ein großes gemeinschaftliches Bauprojekt geht in die „heiße Phase“. Der Spatenstich besiegelte die Erschließung des wunderschön gelegenen Baugebiets und gibt den Kauf der Grundstücke in der begehrten Familienwohnlage frei.

Der Bürgermeister von Nieder-Olm, Dieter Kuhl, zeigte sich erfreut über das neuerliche Engagement der Sparkassen. „Wir haben mit den Sparkassen den richtigen Partner für Bauwillige, das hat die Vergangenheit gezeigt. Darauf können wir aufbauen. Besonders freue ich mich über die Realisierung einer städtischen Kita und eines Spielplatzes, die ins Baugebiet direkt integriert werden.“ Auch der erste Kreisbeigeordnete, Steffen Wolf, der in Vertretung für Landrätin Dorothea Schäfer am Spatenstich teilnahm, freute sich über die bevorstehende Realisierung: „Zwei starke Partner haben sich hier gesucht und gefunden. Die aufstrebende, strukturell starke Verbandsgemeinde Nieder-Olm sowie die Sparkassenorganisation mit ihrer Erfahrung und ihrer Kompetenz. Hier wissen wir die Bauherren in guten Händen.“

Insgesamt entstehen auf einer Gesamtfläche von 81.000 qm 115 Grundstücke. Zusätzlich werden auf 3.000 qm eine Kita und ein Spielplatz ihren Platz finden. Das aufgrund der Hanglage nicht ganz einfach zu erschließende Gelände mit wunderbarem Blick, ist ein attraktives Wohngebiet, das durch seine gute infrastrukturelle Anbindung auch für Pendler gut erreichbar ist. Ab Mitte Juni vermarkten die Sparkasse Mainz und die Sparkasse Rhein-Nahe hier gemeinsam die Baugrundstücke. Die Nachfrage ist riesig: schon heute haben sich bei den beiden Sparkassen um die 800 Interessenten für das Baugebiet gemeldet.

Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, erklärte: „Nieder-Olm ist eines der dynamischsten Zentren unseres Geschäftsgebiets. Die hohe Attraktivität der Stadt sorgt für große Nachfrage am hiesigen Immobilienmarkt. Unser jüngst vorgestellter Immobilienmarktbericht für die Region bestätigt das eindrucksvoll. Darum freut es uns umso mehr, gemeinsam mit lokalen Partnern den Bürgerinnen und Bürgern ein neues Angebot für ihren Traum vom Wohneigentum machen zu können.“

„Der Erfolg gibt uns allen Recht“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe, Peter Scholten,  „und dieser Erfolg, den wir in der Vermarktung von Bauplätzen in der Vergangenheit erzielt haben, basiert auf dem guten Zusammenspiel mit  den regionalen Baufirmen und Ingenieurbüros, mit denen wir zum Teil schon seit Jahren zuverlässig zusammen arbeiten sowie jetzt in der Kooperation mit der Sparkasse Mainz.“ Scholten lobte ebenso den vertrauensvollen Umgang mit der Stadt und der  Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Sie interessieren sich für dieses Projekt oder ganz allgemein für das Thema Wohneigentum? Unsere Immobilienexperten sind gerne für Sie da.

Ansprechpartner für die Presse:

Thomas Bach
Pressesprecher

Telefon: 06131/200-2258
E-Mail: thomas.bach@sparkasse-mainz.de

Silke Sperling
Kommunikation

Telefon: 0671/94-51537
E-Mail: silke.sperling@sk-rhein-nahe.de