Über Immobilien wird gerne und viel diskutiert: Wie entwickeln sich die Preise?
Was mache ich mit meiner Immobilienfinanzierung, wenn die Zinsen wieder steigen?
Oft stehen dabei zurecht Zahlen und Fakten im Vordergrund. Die meisten Eigenheimbesitzer und auch die, die von der eigenen Immobilie träumen, wissen aber: es ist noch deutlich mehr, das die „eigenen vier Wände“ ausmacht. Der emotionale Wert dieser „einzigen Geldanlage, in der man auch wohnen kann“, ist unbestritten, aber schwer messbar. Die Immobilienexperten der LBS Stiftung Bauen und Wohnen haben diesen Aspekt von Prof. Dr. Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim in einer umfassenden Studie untersuchen lassen.

Bieten die eigenen vier Wände „Sicherheit“, „Bindung“, „Freiheit“ oder das Gefühl „etwas erreicht zu haben“?

Bleibt das Glück, das durch selbstgenutztes Wohneigentum hervorgerufen wird, beständig?

Die Ergebnisse zu diesen und weiteren Leitfragen stellt Prof. Brettschneider am 17. Mai um 18:30 im Zentrum Baukultur persönlich vor. Im Anschluss werden die Erkenntnisse von einer Expertenrunde diskutiert und eingeordnet.

Wo: Zentrum Baukultur, Rheinstraße 55, 55116 Mainz

Wann: 17. Mai ab 18:30

Neben Prof. Brettschneider freuen sich auf Sie:

Doris Ahnen, Finanz- und Bauministerin Rheinland-Pfalz, Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Uwe Wöhlert, stv. Vorstandsvorsitzender LBS Südwest, Dr. Katja Schupp, Autorin

Interessierte können sich direkt hier anmelden.

Wir wünschen einen spannenden und informativen Abend.