Startseite » Blog » Inflationsrate in Rheinland-Pfalz steigt im Februar über 2-Prozent-Marke

Inflationsrate in Rheinland-Pfalz steigt im Februar über 2-Prozent-Marke

Dem Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz zufolge sind die Verbraucherpreise im Land um 2,2% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dies ist der stärkste Anstieg seit fast fünf Jahren.

Überproportional hierzu beigetragen hat die Verteuerung einzelner Produkte, wie etwa Heizöl (45,2%) oder Kraftstoffe (16,0%). Mittelfristig liegt die Teuerungsrate mit geschätzten 1,1% niedriger als die für Februar ermittelte.

Gemessen an aktuellen Zinsen, zum Beispiel für Spareinlagen, gibt es hier dennoch einen schleichenden Kaufkraftverlust, der vermutlich andauern wird. Daher kann es interessant sein, sich mit chancenreicheren Möglichkeiten der Vermögensanlage, wie beispielsweise Aktien oder Fonds, zu beschäftigen. Wie Sie Ihre Chance auf eine auskömmliche Rendite wahren können, erfahren Sie hier.

Was Inflation ist, erklärt Ihnen unser Verbundpartner Deka:

Erklärfilm Inflation

Von |2017-03-02T17:28:42+00:002. März 2017|Ihre Sparkasse, Vermögen, Wissenswertes|

Über den Autor:

Daniel Hörner
Kommunikationsreferent. Berichtet aus unseren Geschäftsstellen und über unsere Aktivitäten in Rheinhessen. Immer auf der Suche nach aktuellen Verbrauchertipps für Sie.