Die Entstehungsgeschichte der Kunsthalle Mainz – erzählt von Stefanie Böttcher, Leiterin der Kunsthalle

Tim Etchells: Let’s pretend, 2014, Neonleuchtschrift, 164 x 560 cm. Foto: Norbert Miguletz.

Bereits in den 80ern wurde der Ruf nach einem Ausstellungshaus für Gegenwartskunst in Rheinland-Pfalz laut. Zwanzig Jahre gingen darüber ins Land bis die Eröffnung unserer Kunsthalle Mainz am 1. März 2008 tatsächlich gefeiert wurde. Für die Mainzer Stadtwerke (damals: Stadtwerke Mainz) stand mit der Neugestaltung des Zollhafens von Anbeginn fest, dort einen Ort der Gegenwartskunst zu gründen und zu etablieren. Die Idee war geboren, im ehemaligen Kesselhaus, das einst den gesamten Zollhafen mit Energie versorgte, die Kunsthalle Mainz zu errichten.

Die Kunsthalle Mainz. Foto: Norbert Miguletz.

Für den Umbau des Kesselhauses wurde das Berliner Architekturbüro Zamp Kelp beauftragt. Der Entwurf beinhaltete eine vollständige Sanierung und Umwidmung des lang gestreckten, eingeschossigen Backsteinbaus sowie das Schließen einer schmalen Baulücke, in die ein 21 Meter hoher und um sieben Grad geneigter, grün-blauer Turm eingefügt wurde. Dessen sieben Meter hohes Erdgeschoss bildet seither die Eingangssituation unserer Kunsthalle Mainz. Von hier aus gelangen die Besucherinnen und Besucher in sämtliche Ausstellungsräume wie auch in das hauseigene Café im ehemaligen Lokschuppen. Mit insgesamt 840 qm Ausstellungsfläche, untergliedert in drei aneinander anschließende, großflächige Hallen im Altbau und den drei übereinander liegenden kabinettähnlichen Räumen im neuen Turmbau, bieten wir anspruchsvolle, abwechslungsreiche Räumlichkeiten für die Präsentation von Kunst.

Die Besonderheit der Kunsthalle Mainz

Jon Rafman: Dream Journal 2016–2017, 2017. Video-Installation. Foto: Norbert Miguletz.

Bis heute sind wir mit der Kunsthalle Mainz die erste Adresse für Gegenwartskunst in Mainz und Rheinland-Pfalz. Wir besitzen keine eigene Sammlung und zeigen daher auch keine Dauerausstellung. Das heißt, jede Ausstellung besteht aus Neuproduktionen oder internationalen Leihgaben. Das macht die Arbeit äußerst abwechslungsreich und vor allem können aktuelle Themen sehr kurzfristig in das Ausstellungsprogramm einfließen. In drei bis vier Ausstellungen pro Jahr zeigen wir internationale Großmeister und Newcomerinnen sowie Newcomer der Gegenwartskunst. In Einzel- wie Gruppenausstellungen bringen wir künstlerische Positionen zusammen, die gesellschaftlich und politisch relevante Themen der Gegenwart verhandeln.

Die Kunsthalle Mainz – ein Ort der lebendigen Auseinandersetzung

Lara Favaretto: Snatching, 2012. Beton, Eisen, 5 Blöcke. Gesamtabmessung 110 x 160 x 260 cm. Foto: Norbert Miguletz.

Die Kunsthalle Mainz befindet sich damit am Puls der Zeit und bildet einen Gradmesser aktueller Entwicklungen. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mainz als festen Standort für internationale Kunst zu etablieren und dabei überregional wie international Beachtung zu finden.

Wir verstehen die Kunsthalle Mainz als Ort der lebendigen Auseinandersetzung, des Experiments und der dialogischen Diskussion. In Rundgängen, Workshops und Vorträgen vermitteln wir die Relevanz von Kunst, deren sinnliches Potential sowie Wirken auf die individuelle Wahrnehmung und die Gesellschaft. Wir setzen dabei bei den jüngsten Besucherinnen und Besuchern an und entwickeln zu jeder Ausstellung ein Kunstvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche, das aus Ausstellungsrundgängen und Workshops besteht. Ein Mitmachbogen lädt zum spielerischen Erkunden der Kunsthalle ein. Darüber hinaus können Familien in unserer „Kleinen Halle“ während ihres individuellen Besuchs gestalterische Beiträge zum Ausstellungsthema entwerfen.

Freier Eintritt mit “Heute FREItag” und der Sparkasse Mainz

Mit dem Jahr 2021 laden die Sparkasse Mainz und wir, die Kunsthalle Mainz, drei Mal pro Ausstellung zu “Heute FREItag” ein. An drei Sonntagen, zwischen 14 und 19 Uhr entfällt der Eintritt in die Kunsthalle. Es finden kostenlose Rundgänge für Individualbesucherinnen und -besucher sowie Familien statt und in der Werkstatt bieten wir Workshops an. Für die Osterferien bieten wir beispielsweise ein Fotoworkshop an. Daran können Kinder und Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren teilnehmen. Dort erlernen Sie das Fotografieren von Portraits, Pflanzen oder Stadtansichten. Für Erwachsene gibt es selbstverständlich ebefalls eine Möglichkeit an einem Fotoworkshop teilzunehmen. Aufgrund der aktuellen Situation kann das neue Format gemeinsam mit der Sparkasse Mainz noch nicht durchgeführt werden. Sobald die Termine feststellen, finden Sie diese auf unserer Programmseite: Kunsthalle Mainz.

Als junge Institution befindet sich unsere Kunsthalle Mainz mit ihren 13 Jahren noch in der Wachstumsphase. Wir, ein kleines, aber feines Team arbeitet ambitioniert daran nicht nur national und international gesehen zu werden, sondern auch innerhalb von Mainz tiefe Wurzeln zu schlagen und die Gegenwartskunst Schritt für Schritt zur Selbstverständlichkeit zu machen. Denn auch wenn es hier und da einer Übersetzerin oder eines Übersetzers bedarf: Die Gegenwartskunst beschäftigt sich mit den Fragen, Entwicklungen, Problemen UNSERER Zeit. Und wer ist von ihnen stärker betroffen als wir selbst?