Am Samstag, dem 21. Juli 2018, geben die Stimmführerinnen und Blechbläser*innen des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz um 19.30 Uhr ein Kammermusikkonzert in der St. Franziskus Kirche in Mainz-Lerchenberg. Die Ensembles spielen Werke von Bach, Mozart, Borodin, Schostakowitsch u.a. Der Eintritt ist frei, stattdessen wird um eine großzügige Spende für die Südafrika-und-Botswana-Konzertreise des Landesjugendorchesters gebeten.

Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) gehört zu den besten Ensembles seiner Art in Deutschland. Neben den regelmäßigen Konzerten in Rheinland-Pfalz unternimmt das Orchester in Abständen auch Konzert- und Begegnungsreisen ins Ausland. So steht im kommenden Oktober zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder eine Reise in ein zwei außereuropäische Länder an. In Südafrika und Botswana wird das LJO Konzerte in Johannesburg, Pretoria, Gaborone, Kapstadt und Stellenbosch spielen. Dabei sieht sich das Orchester nicht nur als Botschafter des Landes, sondern auch als Repräsentant der musikalischen Jugendarbeit in Deutschland.

Neben den Konzerten stehen auch mehrere Workshops und Schulkonzerte mit südafrikanischen und botsuanischen Jugendlichen auf dem Tourneeplan, die den jugendlichen Mitgliedern des LJO das Land und die Menschen näherbringen sollen. Ferner werden ausgewählte südafrikanische Jugendliche als Teil des Orchesters an der Vorbereitungs-Arbeitsphase im Juli teilnehmen. Diese Integration sorgt für einen verstärkten Austausch der Kulturen und bringt südafrikanische Jugendliche nach Deutschland.

Neben enormen organisatorischen sind auch große finanzielle Hürden zu überwinden. Nach der Absage des Landes, einen Sonderzuschuss für die Reise zu gewähren, kämpfen die Orchestermitglieder nun eigenständig für die Beschaffung weiterer finanzieller Mittel; allen voran die vier Stimmführerinnen Johanna Melchiori (Violine), Annabell Sola (Violine), Büsra Özkan (Viola, Trägerin des Sparkassen-Musikstipendiums) und Elena Krech(Violoncello) sowie die Blechbläser, die nun zu einem Kammermusikabend in die St. Franziskus Kirche (Rubensallee 1–5, 55127 Mainz-Lerchenberg) einladen. Mit Werken unter anderem von Johann Sebastian Bach, Wolfgang A. Mozart, Alexander Borodin und Dmitri Schostakowitsch hoffen sie am Samstag, dem 21. Juli 2018 um 19.30 Uhr auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer.