Startseite » Blog » Azubi-Interview mit Sophia

Azubi-Interview mit Sophia

Name des Auszubildenden: Sophia Sauerwein

Alter des Auszubildenden: 21 Jahre

Ausbildung: Bankkauffrau, 2. Ausbildungslehrjahr

Sparkasse Mainz: Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Sophia Sauerwein: Als ich mir sicher war, einen kaufmännischen Beruf ausüben zu wollen, habe ich mich auf der Homepage der Sparkasse Mainz über die Ausbildungsmöglichkeiten informiert und mich auch dort direkt online beworben. Nach einem intensiven Einstellungstest und einem Bewerbungsgespräch habe ich schließlich die Zusage erhalten und bin seitdem Azubi der Sparkasse Mainz.

Sparkasse Mainz: Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Sophia Sauerwein: Da es mir sehr viel Spaß macht, mit Kunden in Kontakt zu treten, habe ich mich auf meine Einsatzzeit in den verschiedenen Geschäftsstellen gefreut und wurde hier nicht enttäuscht. Auch während der Ausbildung kann man den Kunden schon einige Wünsche erfüllen und bei Problemen helfen. Ich habe mir von meiner Ausbildung außerdem vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeiten erhofft, was ebenfalls zutrifft. Gerade durch den Einsatz in den Innenabteilungen lernt man sehr viele verschiedene Bereiche kennen, die man teilweise vorher bei einer Bank gar nicht erwartet hat.

Sparkasse Mainz: Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht?

Sophia Sauerwein: Grundsätzlich gibt es keinen Aufgabenbereich, der mir keinen Spaß gemacht hat. Der praktische Teil meiner Ausbildung gefällt mir jedoch etwas besser, als der schulische Teil, welcher durch das ständige Lernen etwas stressiger ist. Trotzdem macht es immer wieder Spaß zu sehen, dass man die erlernte Theorie täglich in der Praxis umsetzen kann und den Kunden damit eine große Hilfe ist. Diese sind darüber sichtlich dankbar und schätzen unsere Arbeit sehr.

Sparkasse Mainz: Wie sieht die Betreuung der Auszubildenden aus?

Sophia Sauerwein: Wir Azubis werden von unseren Ausbildungsleiterinnen Frau Kowalski und Frau Reiland sehr gut betreut. Beide haben jederzeit ein offenes Ohr und bereiten uns zusätzlich fachlich auf die Berufsschule und die anstehenden Prüfungen vor. Auch die Kollegen in den einzelnen Abteilungen und Geschäftsstellen sind immer freundlich und sehr hilfsbereit, sodass man immer schnell ins Team findet und dazu gehört.

Sparkasse Mainz: Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Sophia Sauerwein: Natürlich sollte man sich im Vorfeld über das Berufsbild der Bankkauffrau/ des Bankkaufmann informieren und überlegen, ob diese Tätigkeiten dem Wunschberuf entsprechen. Generell sollte man für diesen Beruf eine offene, freundliche Art mitbringen, um sowohl mit den Kollegen als auch mit den Kunden umgehen zu können. Da es der Einstellungstest wirklich in sich hat, schadet die Vorbereitung auf diesen Termin nie.

Du interessiert dich für die spannende Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau, dann bewirb dich jetzt online unter: www.sparkasse.mein-check-in.de

Von |2017-03-07T15:07:07+00:009. März 2017|Ausbildung, Erfahrungsberichte, Ihre Sparkasse|

Über den Autor:

Kathrin Reiland
Ausbildungsleiterin der Sparkasse Mainz. Ansprechpartnerin für Fragen rund um die Bewerbung, die Ausbildung und das Duale Studium. Berichtet im Blog über Themen rund um Schule und Karriere.