Begriff Erklärung
Aktien Die Aktie ist Anteil an einer Aktiengesellschaft, der entsprechende Mitgliedschaftsrechte verbrieft. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Aktienfonds Fonds = franz. für Kapital. Geldmittelbestand für bestimmte Zwecke, hier der Erwerb von Aktien.
Aktionär Eigentümer einer Aktie
Anlagehorizont Der Anlagehorizont ist die Dauer, für die ein Anleger gewillt ist, eine freie Kapitalsumme in eine Anlage zu investieren. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Bank Run Bei einem Bank Run versuchen viele Anleger, möglichst schnell ihre Einlagen abzuheben.
Baudarlehen = Baufinanzierung. Bereitstellung der benötigten Gelder für die Errichtung von Gebäuden.
Beitragsbemessungsgrenze Rechengröße im deutschen Sozialversicherungsrecht. Sie gibt an, bis zu welchem Betrag das Arbeitsentgelt oder die Rente eines gesetzlich Versicherten für Beiträge der gesetzlichen Sozialversicherung herangezogen wird. Der Teil des Einkommens, der die jeweilige Grenze übersteigt, bleibt für die Beitragsberechnung außer Betracht.
Beleihungsauslauf Begriff aus dem Kreditgeschäft der Kreditinstitute, nämlich der Quotient aus dem Darlehensbetrag und dem Beleihungswert einer Kreditsicherheit. Er soll das Beleihungsrisiko eines bestimmten Kredits darstellen.
BIC Abkürzung für engl. Bank Identifier Code = international gültige Bankleitzahl
Bruttoinlandsprodukt gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h. Waren und Dienstleistungen, an, die während eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft als Endprodukte hergestellt wurden, nach Abzug aller Vorleistungen.
DAX Der DAX (Abkürzung für Deutscher Aktienindex) ist der bedeutendste deutsche Aktienindex. Er misst die Wertentwicklung der 30 größten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes.
Demografischer Wandel Bezeichnung für Veränderungen und Tendenzen der Bevölkerungsentwicklung
Dividende Der Teil des Gewinns einer Aktiengesellschaft, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.
Distributed Ledger Englisch für „verteiltes Kassenbuch“. Bezeichnet eine Technologie zur Dokumentation von Transaktionen. Bekanntestes Beispiel ist die Blockchain.
Durchschnittskosteneffekt der Durchschnittskosteneffekt führt bei regelmäßigen Einzahlungsraten in gleich bleibender Höhe zum Kauf von Fondsanteilen über einen längeren Zeitraum zu einem niedrigeren Durchnittspreis. Mehr erfahren Sie hier.
Geldmarktpapiere Spezielle Wertpapiere, die zur Beschaffung kurzfristiger Gelder ausgegeben werden. Die Laufzeit beträgt in der Regel bis zu einem Jahr.
IBAN Abkürzung für engl. International Bank Account Number = internationale Bankkontonummer
Initial Coin Offering (ICO) Unregulierte Methode des Crowdfundings, die von Firmen verwendet wird, deren Geschäftsmodell auf Kryptowährungen basiert.
Inflation Bezeichnet in der Volkswirtschaftslehre eine allgemeine und anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen (Teuerung), gleichbedeutend mit einer Minderung der Kaufkraft des Geldes.
Investmentfonds Ein Investmentfonds ist ein von einer Kapitalanlagegesellschaft (Investmentgesellschaft) verwaltetes Sondervermögen, das in Wertgegenständen wie Aktien, Anleihen (Renten), Immobilien, Rohstoffen und /oder Derivaten angelegt wird. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Konjunkturindikatoren Messgröße, die Aussagen über die konjunkturelle Entwicklung oder die wirtschaftliche Situation im Allgemeinen von Volkswirtschaften erlaubt.
Polierte Platte Besonders aufwändiges Herstellungsverfahren von Münzen in Sammlerqualität.
Rendite Effektivzins, den ein Anleger bei Finanzprodukten oder ein Investor bei Investitionen innerhalb eines Jahres erzielt. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Riester-Rente Die Riester-Rente ist eine durch staatliche Zulagen und durch Sonderausgabenabzug geförderte, privat finanzierte Rente in Deutschland.
Rürup-Rente Steuerlich geförderte private Rente.
SEPA Abkürzung für „Single Euro Payments Area“, auf deutsch: „Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum“
Skimming = engl. für „Abschöpfen“, Form des Betruges bei dem Daten von Zahlungskarten ausgespäht werden.
Smart Contracts = engl. für „intelligente Verträge“. Es handelt sich dabei um Verträge auf Software-Basis, die dezentral gespeichert sind und mit Hilfe der Blockchain-Technologie überprüft werden.
Tangle Technologie zur Datenübertragung bei kryptographischen Anwendungen, z.B. Kryptowährungen
Tilgung Regelmäßige Abzahlung bzw. Rückzahlung einer langfristigen Schuld in Form von Teilbeträgen.
Token Wertmarke, im Bereich der Kryptowährungen auch als Bezeichnung für digitale Währungseinheiten
Vermögenswirksame Leistungen Staatlich geförderte Sparform in Deutschland. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Versorgungslücke Bezeichnung für die nach dem Eintritt des Ruhestandes, der Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit entstehende finanzielle Lücke.
Vorfälligkeitsentschädigung Entgelt für die außerplanmäßige Rückführung eines Darlehens während der Zinsfestschreibungszeit.
Wandelanleihe In der Regel mit einem Nominalzins ausgestattete Anleihe, die dem Inhaber das Recht einräumt, sie während einer Wandlungsfrist zu einem vorher festgelegten Verhältnis in Aktien einzutauschen; andernfalls wird die Anleihe zum Ende der Laufzeit zur Rückzahlung fällig.
Wechsel Ein Dokument, mit dem man erklärt, dass man in einer bestimmten Frist jmdm. eine bestimmte Summe Geld auszahlen wird.
Wertpapiere In Form einer Urkunde verbrieftes Vermögensrecht, zu dessen Ausübung der Besitz der Urkunde nötig ist.
Zinsen Entgelt, das der Schuldner dem Gläubiger als Gegenleistung für vorübergehend überlassenes Kapital zahlt.
Zinseszinseffekt Wenn Zinserträge wieder angelegt werden, erhöht sich der ursprüngliche Anlagebetrag. In jeder kommenden Periode wird dann ein jeweils höherer Betrag verzinst. Mehr dazu erfahren Sie hier.