Die beste Pizzeria des Ortes, das Café um die Ecke, die Stammkneipe oder der kleine Tante-Emma-Laden – es sind besonders die kleinen lokalen Geschäfte, die aufgrund der der Corona-Pandemie wirtschaftlich bedroht sind. Wie Sie nun Ihre Lieblingsläden trotzdem unterstützen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Unser Alltag hat sich aufgrund der Geschehnisse rund um den Globus verändert. Die Prioritäten haben sich verschoben und wir müssen täglich unser Handeln neu ausrichten. Wir bleiben in den eigenen vier Wänden, arbeiten gemeinsam daran, die Infektionskurve abzuflachen und versuchen, das Gesundheitssystem zu entlasten. Wir arbeiten im Home-Office, beschäftigen oder unterrichten unsere Kinder und geben unser Bestes, damit die Corona-Krise so schnell wie möglich ein Ende findet. Viele Einzelhändler sind von der Pandemie betroffen und kämpfen um ihre Existenzen. Bund und Länder haben bereits viele Unterstützungsmaßnahmen ins Leben gerufen, die die ersten Unternehmen bereits in Anspruch nehmen konnten. Der lokale Handel kann in dieser schwierigen Zeit jedoch nicht genug Hilfe erhalten, sodass jeder von uns seinen Teil dazu beitragen kann, dass es die kleinen charmanten Läden, die unsere Region ausmachen, auch nach der Krise noch existieren.

Unter dem Motto „Jetzt kaufen, jetzt retten, später genießen“ können Sie jetzt Ihre Lieblingsläden in Mainz und Umgebung in Form von Gutscheinen unterstützen. Die Idee dahinter ist, dass gerade die Unternehmen, die im Kampf gegen die Pandemie ihre Türen schließen mussten, jetzt kurzfristig Umsätze brauchen – auch wenn sie ihre Leistungen erst in einigen Wochen oder Monaten erbringen können.

Mithilfe der Online-Plattform „gemeinsamdadurch“ bringt die Sparkasse Mainz hilfsbereite Menschen in der Region mit ihren Lieblingsläden und -unternehmen zusammen, die wegen der Corona-Krise Schwierigkeiten haben, ihr Geschäft zu betreiben. Hier können Sie schon heute Gutscheine aus den Kategorien Dienstleistung, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur, Sport, Kosmetik, Hotellerie, Handwerk sowie Kunsthandwerk kaufen und sie einlösen, wenn unser Alltag und die Wirtschaft wieder normal laufen. Dann können wir wieder in der Mittagspause mit unseren Kollegen ins Lieblingslokal essen gehen, uns nach Feierabend beim Frisör verwöhnen lassen, am Wochenende in unserer Stammbar einen Cocktail schlürfen oder in der Tanzschule die Hüften schwingen lassen.

In Mainz gibt es bereits Initiativen, die den Handel und die Gastronomie unterstützen. Dazu gehören beispielsweise „Mainz gebracht“ oder „Mainz liefert“, die von der Sparkasse Mainz gefördert werden. Mit der Gutscheinplattform will das Institut das regionale Engagement ergänzen, um eine branchenübergreifende und geografisch lückenlose Möglichkeit für alle Gewerbetreibenden anbieten zu können. Die Gutscheine können Sie in den Werten 10€, 25€, 50€ oder 100€ erwerben. Die Plattform steht allen Verbraucherinnen und Verbrauchern ebenso offen, wie jedem Unternehmen in der Region, unabhängig davon, ob die Teilnehmenden aktuell Geschäftsbeziehungen zur Sparkasse unterhalten. Der Service ist für die Unternehmen selbstverständlich gebührenfrei und die Registrierung erfolgt online und völlig unkompliziert.

Die Sparkasse Mainz arbeitet weiterhin daran, die Menschen und die Wirtschaft in Mainz und Rheinhessen zu unterstützen, damit wir gemeinsam so gut wie möglich aus der Krise kommen.