Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz

Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz

Die Sparkasse Mainz öffnet Filialen, die im Zuge des Lockdowns präventiv als Selbstbedienungscenter betrieben wurden, ab Montag, 25. Mai wieder für den Vollbetrieb. „Die verbesserte Ausgangslage bei der Eindämmung der Pandemie und die damit einhergehenden Lockerungen der Kontaktbeschränkungen ermöglichen es uns, auch an mittelgroßen und kleineren Standorten wieder spontane Servicebesuche zuzulassen“, kündigt Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, an. Die vergangenen Wochen seien unter anderem dafür genutzt worden, um Gesundheitsschutzmaßnahmen, wie etwa Hygieneglas in den Beratungszimmern, im gesamten Filialnetz zu installieren.

Seit Mitte März waren spontane Kundenbesuche auf größere Beratungscentren konzentriert worden, um dort die Kundenströme hygienisch sicher organisieren zu können. In vielen kleineren Filialen wurden seitdem neben Selbstbedienungsservices vor allem Beratungen nach Terminvereinbarungen angeboten. Für persönliche Beratungen, die über den alltäglichen Service hinausgehen, bittet die Sparkasse auch weiterhin um vorherige Terminanfrage.

Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz

Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz

„Die aktuellen Betriebsabläufe richten sich strikt nach der Maßgabe, den maximalen Schutz der Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig unter diesen neuen Bedingungen das jeweils mögliche Maximum an Service anzubieten. Durch die Erfahrungen und Anpassungen der letzten Wochen, sind wir nun in der Lage, sehr flexibel auf Veränderungen reagieren zu können“, betont Michael Weil, Vorstand der Sparkasse Mainz.

Ab Montag, 25. Mai 2020 werden folgende Filialen der Sparkasse Mainz für den Vollbetrieb wiedereröffnet:

Die Sparkasse Mainz informiert über ihren Themenblog unter sparkasse-mainz.de/corona jeweils aktuell über Meldungen zum Service des Instituts sowie über Fragen zum Umgang mit Geld und zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie.