Mainz liefert – Lieblingsgerichte von Mainzern für Mainzer

Team von Mainz liefert

Die Corona-Pandemie hält uns seit Wochen in Atem. Wir stehen täglich vor ungekannten Herausforderungen. Eltern müssen im Home-Office die Waage zwischen ihrer Arbeit und der Kinderbeschäftigung neu ausbalancieren. Auch Unternehmen befinden sich in einer schwierigen Zeit. Dabei sind es unter anderem Einzelhändler und ganz besonders die Gastronomen, die von den Auswirkungen der Krise massiv betroffen sind. Sie konnten oder können ihre Lokale nicht öffnen und mussten von heute auf morgen neue Möglichkeiten finden, damit sie doch einige Umsätze generieren konnten. Für die meisten war es trotzdem nicht möglich, eine funktionierende Logistik aufzubauen oder einen Lieferdienst anzubieten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir in dieser besonderen Zeit gemeinsam an einem Strang ziehen und an kreativen Lösungen arbeiten.

In unserer Stadt haben sich in den letzten Wochen viele engagierte Menschen und auch Mainzer Persönlichkeiten zusammengeschlossen und Initiativen gegründet. Eine der zahlreichen Initiativen ist „Mainz liefert“. Eine Gruppe junger Menschen hat einen lokalen Lieferdienst ins Leben gerufen, um unseren Gastronomen unter die Arme zu greifen. Unter mainz-liefert.de können Hungrige ihr Lieblingsgericht bestellen und es ganz bequem auch in Zeiten von „Social Distancing“ zuhause genießen. Auf der Homepage finden Sie eine Übersicht aller lokalen Gastronomen, die sich mit Mainz liefert zusammengeschlossen haben. Bezahlt wird selbstverständlich nur online. Sobald das Essen fertig ist, geht es täglich von 17-21 Uhr auf die Reise in fast alle Mainzer Stadtteile, sowie Mainz-Kastel und Kostheim. Aus hygienischen Gründen und zum Schutz unserer Gesundheit wird der persönliche Kontakt auf ein Minimum reduziert, indem das Essen nach dem Klingeln vor die Tür abgestellt wird, der Lieferant zwei Meter zurücktritt und solange wartet, bis das Essen übernommen wurde.

Solidarität und Zusammenhalt ist in diesen Tagen wichtiger denn je. Deshalb begrüßen wir alle Initiativen, die unsere Mitmenschen dabei unterstützen, so gut es geht aus der Krise zu kommen. Zu den Aktionen unserer Region zählen beispielsweise Mainz gebracht oder Kochen für Helden, die wir als Sparkasse Mainz ebenfalls unterstützen. Aber auch überregionale Unterstützungsmaßnahmen sind genauso wertvoll. Um eine branchenübergreifende und geographisch lückenlose Hilfe für Mittelständler anzubieten, hat der Sparkassen Innovation Hub in Zusammenarbeit mit Atento eine Gutscheinplattform ins Leben gerufen. Dort können sich Unternehmen unabhängig von ihrer Bankzugehörigkeit registrieren und sich unterstützen lassen. Auf der anderen Seite können hilfsbereite Verbraucher auf der Plattform nach dem Motto „jetzt kaufen, jetzt helfen, später einlösen“ Gutscheine erwerben. Genaueres erfahren Sie im Blogbeitrag „Wie Sie Ihre Lieblingsläden jetzt unterstützen können“.